Logo Kosmetikschule Trainerakademie Wellnessakademie Sylvia Günther Private Berufsfachschule
Sylvia Günther

Beauty · Wellness  · Fitness

Was ist eigentlich Personal Training?

Was ist eigentlich Personal Training?

Was ist Personal Training?

Personal Training (engl. persönliche Übung, Individualübung) bedeutet, dass der Personaltrainer eine persönlichen und individuellen Betreuung einer einzelnen Person gewährleistet. Hierdurch unterscheidet sich das Personal Training vom Grouptraining. Im Personal Training wird gezielt auf die Belange der einzelnen Person eingegangen.

Der 1914 geborene Jack Lalanne war der erste Personal Trainer. Er war als Kind eher kränklich und schwach. Um das zu Ändern, begann er seine Ernährung umzustellen und machte Aufbautraining. Noch bevor dieser Trend in die USA Fuß fasste, eröffnete er sein erstes Fitness Studio.

Ende der 1990er Jahre wurde durch den Bundesverband Deutscher Personal Trainer das Personal Training auch in Deutschland bekannt.

In Fitnessstudios wird oftmals nicht auf die Wünsche und Vorstellungen des Einzelnen im Training eingegangen. Es sind zeitweise zu viele Sportgäste vor Ort und man geht leicht in der Masse unter. Die Motivation lässt schnell nach. Im Personaltraining kommt keine Langeweile auf.

Hier kommt der Personaltrainer zum Einsatz. Er ist in seinen Trainingsmethoden und – varianten sehr abwechslungsreich und bietet je nach Wunsch Einzeltraining im Indoor- oder Outdoorbereich an. Er macht sie Fit für den Alltag, beugt der Gesundheit vor, strafft das Gewebe oder baut Muskelmasse auf. Er sorgt für Spaß am Sport.

Der Personaltrainer führt vorab ein Erstgespräch. Hier wird ermittelt wie das Training aufgebaut, welche Trainingsziele in welchem Trainingszeitraum erreicht werden sollen. In der Trainingsplangestaltung lässt er die jeweiligen Stärken und Schwächen mit einfließen. Durch das Einzeltraining kann er gezielt auf die Tagesform des Teilnehmers eingehen. Durch intensive Betreuung in jeder Trainingsstunde, wird die Motivation gestärkt und die Trainingsziele sind in greifbarer Nähe.

Es gibt verschiedene positive Gründe um an ein Personaltraining teilzunehmen:

Für effektives Training sollten 2- 3 mal in der Woche ca. 45 – 60 Minuten eingeplant werden. Ein gesundheitsorientiertes Personaltraining unterstützt sie in der:

Da wir alle in der heutigen Zeit sich mit denselben Problemen wie, keine Zeit, keine Lust, falsche und ungesunde Ernährung herumschlagen, neigen wir gerne zu Übergewicht. Die kleinen bis großen Fettpölsterchen müssen wieder verschwinden. Aber wie und wo? Der für sie erstellte Trainingsplan ist ein teil. Der andere Teil für eine gesunde Gewichtreduktion ist die Ernährungsumstellung bzw. Diät. Viele Personaltrainer sind auch Ernährungsberater und unterstützen sie unter Berücksichtigung ihres Alltags mit einem Ernährungsplan.

Voraussetzung für die Zielerreichung des Teilnehmers, ist erstmals das Vertrauen zum Personaltrainer. Der Trainer achtet darauf, dass er mit viel Spaß und Abwechslung den Teilnehmer bei Laune hält. Aber, es ist nicht immer alles Negative auf den Trainer zuschieben. Um Erfolgreich zu sein, gehört eine Menge Disziplin und konsequentes einhalten der Pläne dazu.

Die Berufsgenossenschaften fordern immer mehr „Gesundheit am Arbeitsplatz“. Viele große Firmen oder Konzerne bieten ihrem Personal „Fitness am Arbeitsplatz“ an. Hierzu beauftragen sie Personaltrainer zur regelmäßigen Durchführung in Einzeltraining teilweise auch in kleinen Gruppen. Er beugt mit Ernährungsvorschlägen und Bewegung Volkskrankheiten wie Rückenbeschwerden oder Übergewicht vor. Der Spaßfaktor kommt hier auch nicht zu kurz.

Um als Personaltrainer erfolgreich zu sein, sollte er verschiedene Qualitäten haben. Neben dem mentalen Einfühlungsvermögen, gehöret auch ein medizinischen Grundwissen und analytischen Fähigkeiten zu seiner Arbeit. Eine hervorragende trainingswissenschaftliche Kompetenz und ein breit gefächertes Portfolio an Übungen ist eine Voraussetzung um ein gesundheitsbewusstes Training zu garantieren.

Die Berufsbezeichnung Personal Trainer ist leider gesetzlich nicht geschützt, eine einheitliche und allgemein anerkannte Ausbildung gibt es daher nicht. Eine qualitative Ausbildung zum/r Personaltrainer/in incl. Ernährungsberatung oder eine Ausbildung zum/r Fitnesstrainer/in während hier von Nöten. Für das zusätzliche Wissen der Ernährungslehre ist eine Ausbildung zum/r Ernährungsberater/in. lobenswert.

Eventuell auch für Sie interessant...