Logo Kosmetikschule Trainerakademie Wellnessakademie Sylvia Günther Private Berufsfachschule
Sylvia Günther
Beauty · Wellness  · Fitness

Was ist eigentlich Nageldesign?

×
Kosmetik & more Wellness & more Fitness & more Studios Über uns
Was ist eigentlich Nageldesign?

Was ist Nageldesign?

Unter Nageldesign bzw. Nagelmodellage versteht man die künstliche Verlängerung oder Verstärkung des Naturnagels mit Hilfe von Gel, Acryl, Fiberglas oder Seide, die weder die natürliche Entwicklung, noch das natürliche Wachstum Ihrer eigenen Nägel beieinträchtigen. Zur Verlängerung werden auch oft Tips verwendet. Die Nagelmodellage bietet Frauen die Möglichkeit lange und gepflegte Nägel zu haben.

Vornehme Frauen aus China trugen bereits in den Ming-Dynastie als Statussymbol lange Fingernägel. Arbeiterfrauen konnten sie sich nicht leisten.

Im 19. Jahrhundert trugen die Frauen in Griechenland leere Pistazienschalen als Nagelverlängerung.

Der Chemiker und Entwickler für zahnmedizinische Produkte Fred Slack übernahm die Acryl Technik in der Nagelmodellage. Er entwickelte das Verfahren aus zahnmedizinischem Kunststoff.

Die Kunstnägel bieten dem Naturnagel Schutz und Stabilität und sind bis zu 50-Mal stabiler als der eigene Nagel. Bei Arbeiten ist trotzdem Vorsicht geboten, denn auch Kunstnägel können bei einem zu starken Stoß abbrechen und die Nagelplatte mit beschädigen.

Verantwortungsvolle Nagelmodellisten bereiten die Behandlung vor. Desinfektion der Hände und Nägel an Kunden und Modellist ist hier das oberste Gebot. Die abgestorbene Nagelhaut wird vorsichtig und sanft zurück geschoben und der Naturnagel leicht mit dem Buffer oder Schleifbock anmattiert.

In der heutigen Zeit unterscheiden wie zwei Arten der Nagelverlängerung. Zum einem die Tip-Technik und zum anderen die Schablonen-Technik.

Verlängerung durch Tips.

Bei der Nagelverlängerung durch Tips werden Kunststoffspitzen auf den Naturnagel geklebt. Die Tips gibt es bereits in verschiedene Formen und Farben. Der aktuellste Trend ist zurzeit der French-Tip. Um den Naturnagel zu entfetten und staubfrei zu machen, wird vor dem Kleben ein Entfetter benutzt. Wenn der Kleber getrocknet ist, werden die Kunstnägel mit einem Cutter auf die gewünschte Länge gekürzt und in Form gefeilt. Jetzt erfolgt die weitere Verarbeitung mit Gel, Acryl, Fiberglas oder Seide um mehr Festigkeit und Stabilität zu erreichen.

Verlängerung durch Schablone

Bei der Schablonen-Technik wird auf das Kleben von Tips verzichtet. Zur Verlängerung wird eine Schablone bündig unter den Naturnagel geklebt, um darauf die Verlängerung an den Nagel mit Gel oder Acryl zu modellieren. Nach dem Aushärten des Materials wird die Schablone wieder entfernt und die Nägel in Form gefeilt. Die Schablonen-Technik sieht im Gegensatz zur Tip-Technik natürlicher aus.

Neumodellage

Bei einer Neumodellage erhält jeder Naturnagel eine Verlängerung die entweder durch einen Tip oder eine Schablone angebracht wird. Die Neumodellage wird dann mit Gel, Acryl, Fiberglas oder Seide weiterverarbeitet.

Naturnagelverstärkung

Die Naturnagelverstärkung ist für Frauen wo die Nägel zwar wachsen aber die Nagelplatte zu dünn ist und die Nägel immer abbrechen. Die Naturnägel werden mit einer Kunststoffschicht überzogen, wodurch die Nägel kräftiger und stabiler werden. Hier stehen Gel, Acryl, Fiberglas oder Seide zur Auswahl.

Gel

In der Gel-Technik wird mit Gel gearbeitet, das unter UV-Licht aushärten muss. Sie ist in Deutschland die beliebteste Methode. Das Gel bietet sich zur Naturnagelverstärkung genauso, wie für die Weiterverarbeitung von Tips an. Um das weiche Gel auszuhärten, werden die Hände wenige Minuten in ein Lichthärtungsgerät gelegt. Das Gel wird durch die UV Strahlung fest.

Acryl

In der Acryl-Technik werden die Nägel mit einer Flüssigkeit (Liquid) und einem sehr feinen Acrylpulver, aufgebaut. Das Acryl-System wird auch Zweikomponenten-System oder Pulver-Flüssigkeitssystem genannt. Sie ist die erste und die älteste Methode. Das Acryl härtet nach dem Mischen der Komponenten nach einigen Minuten selbständig aus. Auch die Acryl-Technik bietet sich hervorragend zur Naturnagelverstärkung und zur Weiterverarbeitung von Tips an. Acrylnägel können mit einem Lösungsmittel einfach und schnell entfernt werden.

Fiberglas/Seide

Im Fiberglassystem wird mittels eines Klebers Textilstreifen in einer oder mehreren Lagen auf den Naturnagel zur Stärkung oder auf Tips zur Weiterverarbeitung geklebt. Die Methode wird heute eher selten noch benutzt, bietet sich aber hervorragend zum Reparieren von eingerissenen Nägel an. Heutzutage wird Fiberglas/Seide kaum noch geklebt, sondern in Gel mit eingearbeitet.

Refresh

Mit Refresh ist gemeint, das man nach 1-2 Wochen auffrischt, d. h. das Material wird anmattiert und evtl. das Design verändert und neu versiegelt.

Auffüllen/Refill

Trotz Nagelmodellage wächst der Naturnagel weiter. Nach vier bis sechs Wochen muss der herausgewachsene Teil des Nagels nachgearbeitet werden. Dazu wird das Material angefeilt und neu ausgeglichen. Auch die Länge und Form wird hierbei gleich mitbehandelt. Das Auffüllen ist im Gegensatz einer Neumodellage bedeutend günstiger.

Entfernung

Die Nagelmodellage oder Naturnagelverstärkung kann jeder Zeit wieder entfernt werden. Sie wird entweder vorsichtig abgefeilt oder mit einem Lösungsmittel entfernt. Nach der Entfernung kann der Naturnagel sehr dünn und weich sein. Er ist in der Zeit bis er sich wieder erholt hat, besonders anfällig für Bakterien und Pilze. Um den Nagel zu schützen, ist es von Vorteil einen Nagelhärter zu benutzen.

Gefahren

Bei Nagelmodellisten, die nicht auf die gesetzlich geregelten Hygienevorschriften achten, kann es durch die Nagelmodellage zum Nagelpilz oder anderen Nagelerkrankungen kommen. Oft kommt es auch durch das starke Abfeilen der Nägel zu Infektionen. Bei Verletzungen der Nagelhaut kann es zu schmerzhaften Entzündungen und Vereiterungen kommen. Ein sehr fahrlässiger Fehler von der Nagelmodellist/in ist das unsachgemäße Kleben der Tipps. Die Seitenränder können sich ablösen und Bakterien und Pilze treten ein.

Nail-Art

Nail-Art ist ein Sammelbegriff für sämtliche Nagelverzierungen. Je nach Kreativität der Designer/in kommen gegen Aufpreis Sticker, Steine, Perlen, Glitzer oder Verzierungen jeglicher Art in Betracht. Fantasievolle Muster und Verzierungen mit Lacken oder Gelen liegen heutzutage voll im Trend.

French

Als French-Technik bezeichnet man die weiße oder farbige Verzierung der Nagelspitze. Sie können mit farbigen Tipps, Farbgele, Farbacryle oder Nagellacke aufgetragen werden.

Stamping

Beim Stamping werden die Motive mit Lack auf den Nagel hauchdünn aufgestempelt. Er wird zusätzlich mit einem Überlack versiegelt.

Airbrush

Hier werden Lacke und Verzierungen mit dem Airbrush aufgesprüht. Auch hier muss anschließend mit einen Überlack versiegelt werden.

Wie wichtig es ist eine Ausbildung zum/r Nagelmodellist/in zu absolvieren, zeigt die Vielfältigkeit des Nageldesigns. Hygienevorschriften und gesetzliche Grundlagen sind genauso notwendig, wie die Anatomie und Materialkunde.

Eventuell auch für Sie interessant...