Logo Kosmetikschule Trainerakademie Wellnessakademie Sylvia Günther Private Berufsfachschule
Sylvia Günther

Beauty · Wellness  · Fitness

Was ist eigentlich funktionelles Training?

Was ist eigentlich funktionelles Training?

Was ist funktionelles Training?

Es hat seinen Ursprung in der Rehabilitation und unterstützt alle Bewegungen aus dem Alltag wie z.B. Aufstehen, Tragen, Heben, Bücken, Laufen, Springen usw.

Das funktionelle Training kommt ursprünglich aus den USA. Es wurde über die amerikanischen Autoren Gray und Cook bekannt.

In Deutschland sind die Bücher über funktionelles Training von Michael Boyle bekannt.

Im funktionellen Training werden komplexe Bewegungen und Bewegungsabläufe anstelle von isolierten Muskeln trainiert. Es handelt sich um einen dynamischen Trainingsablauf, der alle Muskeln des Körpers einschließt. In den herkömmlichen Trainingsmethoden werden oft Isolationsübungen für den schnellen Muskelzuwachs eingesetzt.

Funktionelles Training dient der Verbesserung Ihrer Leistungsfähigkeit in den Bereichen Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer, Koordination, Kondition und Beweglichkeit. Das Training ist eine optimale Ergänzung zu anderen Sportarten und bringt neue zusätzliche Trainingsreize.

Beim funktionellen Training steht die Rumpfmuskulatur (Core Muskulatur) im Vordergrund. Es stabilisiert den gesamten Bewegungsapparat und sorgt damit für eine aufrechte Körperhaltung. Alle Bewegungen im Alltag werden leichter und beschwerdefreier. Rückenprobleme werden vorgebeugt und verbessert.

Durch die gestärkte Muskulatur kommt es an den Gelenken und Bändern zu mehr Stabilität und die Körperbalance wird unterstützt. Die Verletzungsgefahr wird somit gesenkt.

Das im funktionellen Training mit integriertem Cardiotraining fördert die Sauerstoffzufuhr, die Durchblutung und regt das Herz- Kreislaufsystem an. Die gesamte Leistungsfähigkeit wird gesteigert.

Im Fatburnerbereich wird der Stoffwechsel stark beeinflusst. Die Fettverbrennung läuft auf Hochtouren, was sich auch positiv in der Gewichtsreduktion bemerkbar macht.

Zusammenfassende Wirkungen des funktionellen Trainings:

Das funktionelle Training bietet jeder Altersgruppe, Männlein und Weiblein ein ausgewogenes Training. Jeder Teilnehmer setzt seine eigene Trainingszeile und steigert langsam seine Leistungsfähigkeit auf das nächste Level.

Beim funktionellen Training werden keine großen Fitnessgeräte wie z.B. Multipresse oder Beinpresse eingesetzt. Es werden jedoch zahlreiche Hilfsmittel, wie z. B. Gymnastikbälle. Sandsäcke, Springseile, Langhantel, Kurzhantel, Gummibänder, Tubes uvm. eingesetzt.

Ziel

Das Hauptziel im funktionellen Training besteht in erster Linie darin gesundheits-orientiert zu trainieren, um die Verletzungsgefahr so gering wie nur möglich zu halten. Die Leistungsbereitschaft ist der erste Schritt.

Die sportlichen Ziele beruhen sich auf:

Leistungssteigerung:

Verletzungsprophylaxe:

Für jeden Trainer der im funktionellen Training tätig sein möchte, liegt die Basis in der Ausbildung zum/r Fitnesstrainer/in oder in der Ausbildung zum/r Grouptrainer/in. Um dann ein gewissenhaftes abwechslungsreiches Gesundheitstraining seiner Teilnehmer zu liefern, sollte auch jeder noch so erfahrende Trainer an einer Ausbildung zum/r Funktionellen Trainer/in absolvieren.

Das funktionelle Training findet auch im Personalbereich immer mehr Zuspruch. Es ist mit geringen Hilfsmitteln jetzt schon ein beliebtes Indoor- und Outdoor Training.

Eventuell auch für Sie interessant...